Samstag, 24. Dezember 2016

And the winner is....

Zuerst möchte ich mich bei allen bedanken, die so gern mein Halfter gewinnen wollten. Ich bin selbst etwas traurig, dass nicht jeder von euch gewinnen kann.


Um es so fair wie möglich zu machen, durfte mein Weihnachtswichtel den Namen des glücklichen Gewinners ziehen.

Und der Gewinner ist.....


Herzlichen Glückwunsch!
Du bist die neue Besitzerin des Knotenhalfters.


Das Halfter bekommst du in einer kleinen ausgepolsterten Box mit Fenster,


die auf der Unterseite einen kleinen Aufkleber mit Name und seiner persönlichen Kennung hat.


Nochmal: Herzlichen Glückwunsch an Karina und euch allen eine wunderbare Zeit zusammen mit euren Liebsten. Ich wünsche euch frohe Weihnachten!




English summary:
At first, I want to thank everyone who wanted to get the halter. I´m sad not everyone could win his own halter. To be fair, my elf choose the lucky winner.
And the Winner is...
"Karina"
Congratulation! You are the new owner of the rope halter. The halter will be delivered in a small box with window and his name and personal Number on the back.

Once again: congratulation Karina and all of you a wonderful time with your loved ones. I wish all of you a merry Christmas!

Samstag, 17. Dezember 2016

Looks a lot like christmas - Giveaway

Nur noch ein paar Tage und es ist Weihnachten. Ich kann es kaum glauben. Die Zeit ist dieses Jahr nur so gerannt. Ich fühle mich dieses Mal noch beschäftigter, als die Jahre davor - über Geschenke nachdenken, Geschenke kaufen, arbeiten und so wenig Zeit für Tack. Ich habe meinen Adventskranz sogar zwei Wochen später fertiggestellt, als letztes Jahr.

Aber, wie Andy Williams so schön singt: "Es ist die schönste Zeit des Jahres". Kerzen, Schnee und ein paar Stunden der Ruhe und des Friedens.

Daher habe ich mich entschlossen, dass dies auch die beste Zeit für ein kleines Giveaway ist.
Es ist zwar nur ein kleines Giveaway, aber vielleicht gefällt es ja dem einen oder anderen. Es ist auf jeden Fall weihnachtlich inspiriert!


Es ist ein "Zuckerstangenknotenhalfter"!
Inspiriert wurde ich von den Zuckerstangen an meinem verspäteten Adventskranz. Es ist handgeflochten und passt Pferden mit kleineren Köpfen wie beispielsweise dem Harley oder der Valentine. 
Die Enden des Halfters sind mit silbernen Quetschperlen versehen, damit es schön glitzert.


Wenn du dieses kleine Halfter gewinnen magst, kommentier einfach diesen Post bis zum 23. Dezember, 23:59. Solltest du Probleme haben, ein Kommentar abgeben zu können, schreib mir doch kurz an blackcatstudioandtack@gmail.com.
Bitte sei fair: Nur ein Kommentar pro Person!
Es spielt außerdem keine Rolle, woher du kommst: Ich werde die Versandkosten übernehmen.
Der Gewinner wird nach dem Zufallsprinzip am 24. Dezember von meinem wunderbaren Weihnachtswichtel Peter gezogen.

Viel Glück! <3



English summary:
Just A few days left and it´s Christmas eve. I can´t believe it. Time´s running this year. I´m feeling more busy than I´ve ever felt before - thinking about presents, buying presents, working and so less time fore tack making. I finished my advent wreath 2 weeks later than last year.

But, as Andy Williams sings, "It´s the most wonderful time of the year". Candles, snow and a few hours of silence and peace. 
Because of this, I decided it is the perfect time for my first giveaway.  
It is just a small Giveaway, but maybe you´ll like it. It´s definitely Christmas inspired!
It´s a "Candy Cane Rope Halter"! The Halter is inspired by the candy canes I used on my advent wreath this year and is hand braided. It fits Horses with smaller Heads like Breyers Harley or Valentine Mold. The tips of the rope are decorated with three silver crimp beads to make it more shiny. 

If you want to win this little halter, please comment on this blog post until December 23rd at 11:59 PM MST. If you can´t leave a comment, please send me an email at blackcatstudioandtack@gmail.com.
Please be fair: just one comment per person.
It doesn´t matter where you came from: I´ll pay the shipping costs.
The winner will be random chosen on December 24th by my wonderful Elve Peter.

Good Luck! <3




Samstag, 26. November 2016

Westernsaddle #1 - part 2

Eigentlich war es geplant, diesen Post gestern schon zu veröffentlichen. Leider war ich mal wieder zu langsam und um 1 Uhr nachts postet es sich schlechter. Daher gibt´s den Post jetzt einfach so, wie er war. ;)

(Vor)Gestern war Thanksgiving. Ein Tag, an dem man auch erzählt, wofür man dankbar ist. Ich bin unteranderem dafür dankbar für die vielen nette Menschen dieses Hobbys, die ich sowohl im richtigen als auch im virtuellen Leben kennenlernen durfte. Ihr macht dieses Hobby zu dem, was es ist.
Mit Thankgsgiving kommt aber auch der Startschuss in den Weihnachtskaufrausch und damit auch der Black Friday, was für mich bedeutet, dass heute ein langer Arbeitstag wird. Hoffentlich kann ich problemlos bis Mitternacht wachbleiben. Wir werden sehen. (Hat geklappt - ich bin nur furchtbar müde)
Thema des heutigen kurz-bevor-ich-arbeiten-muss-Post (oder der doch-danach-Post) ist noch einmal der Westernsattel und die letzten Arbeiten, die ich daran gemacht habe.
Wie man sieht, habe ich die D-Ringe doch lieber direkt auf der Base als an deren Ende platziert.


Ich habe die Sitzfläche dazugetan,


habe an den Fendern und Steigbügeln gearbeitet



und erstmal alles zusammengefügt.


Es war gar nicht so einfach eine Dekoration zu finden, die sowohl zu den Knoten an der Trense als auch zu den geflochtenen Elementen des Sattels passt. Aber, ich habe eine passable Lösung gefunden.


Auch der Sattelgurt ist schon fertig.


Wenn mir der Sattel auf die Nerven geht, arbeite ich an einem Projekt, dass der ein oder andere vor ein paar Tagen auf Facebook gesehen hat: ein Bosal. Es soll ein bisschen patriotisch aussehen, also habe ich mich für weiß, blau und rot entschieden.





English summary:
Originally I planed to publish this post yesterday right before I had to work. But I was too slow and blogging at 1 a.m. isn´t that cool. So, I decided to publish this post like it was. ;)
 
Hopefully, all of you had a wonderful thanksgiving! Because thanksgiving means to be thankful for what you´ve got I´d like to say that I am thankful for all the nice people I´ve met (real and virtuel) in this hobby. You make this hobby as bright as it is.
But with thanksgiving comes black friday and this means today will be a long day for me to work. Hopefully I´ll be able to stay awake until midnight... hm, we´ll see. ( Did it - but I´m so tired today)
So, todays just-before-I-have-to-work-post is about the last steps I´ve done on my saddle. As you can see I moved the D-rings from the edge and placed them on the base.
I added the seat, worked on the Fender and stirrups and finally put it all together. It was hard to find the right decoration so I decided to create something that matches the knots on the bridle and the braided parts of the saddle, too. The girth is also finished.
If saddles suck, I work on another project some may have seen on Facebook a few days ago: a Bosal. It should look a bit patriotic, so I decided to take white, red and blue.

Dienstag, 8. November 2016

Western Saddle #1

Eigentlich hatte ich geplant, den passenden Sattel zu meiner Trense schon zu Bingen fertig zu haben. Einen ganzen Sattel mit Satteldecke und Gurt in zwei Tagen fertigzustellen, kam mir dann aber doch etwas zu sportlich vor. Aus diesem Grund arbeite ich jetzt etappenweise an dem guten Stück.
Bis jetzt ist schon mal der untere Teil fertig und meine im Backofen doch etwas knusprig geratene Fork ist unter ihrem Lederhäubchen verschwunden und befestigt. 


Der Sattelbaum war bis dahin natürlich auch schon fertig, sodass ich mit den Steigbügeln anfangen konnte - und schon fertig habe.


Auch das Pad, das ich ja schon einmal vorgestellt hatte, hat endlich sein Muster bekommen. Den Blutfleck habe ich durch die komplette Entfernung des alten Garns behoben. Dazu kam noch eine flauschige Unterseite.


Der letzte Streich war dann noch der Gurt. Leider waren mir meine vorhandenen Anleitungen irgendwie nicht schlüssig genug, sodass ich mich in den Weiten des Internets nach neuen Tutorials umgesehen habe. Mit Erfolg. 



Die ersten Schritte waren schnell getan und ich konnte letzten Freitag dann auch bei FB ein kurzes Zwischenstandfoto zeigen.


Leider sind diese Fotos auch schon wieder etwas älter, aber es macht zurzeit einfach mehr Spaß zu basteln, als darüber zu schreiben. Aber ich gelobe Besserung! Versprochen ;)




English summary:
Originally I planned to finish the matching saddle to my bridle a few weeks ago to show them at the Bingen Liveshow. In the end, I thought it would be too much to try to finish a saddle with pad and girth in just two days. That´s the reason why I´m working on the saddle right now and much slower. Until now, I finished the base of the saddle and the (black & crunchy) fork got her leather, too. The saddle tree is also finished and I started working on the stirrups, which are also (guess what!) finished in ther meantime.  
The pad I´ve shown you a few posts ago is also finished and got its pattern. I removed the blood by stitching the whole area around with new embroidery floss and finally added a soft bottom. The girth was next. Sadly, I didn´t understand the instructions I got for this tack piece in every step so I searched on the internet and found an easy tutorial. First Steps are in the photos above and I was able to show the new stage last Friday on Facebook. Sadly, the photos are a few days old, but it is so much more fun to work on that stuff than to blog about it.
But I try to be a better blogger! Really!

Montag, 24. Oktober 2016

Western Bridle 2 / Knot 1

Obwohl meine Westerntrense schon zwei Wochen fertig ist, habe ich es einfach nicht geschafft, mal Fotos zu machen. Die habe ich gestern endlich nachgeholt.
Das ist meine zweite Westerntrense und die erste mit Knoten. Daher der Name "WB2/K1".
Gefertigt wurde sie aus ungefärbtem Leder mit insgesamt 90 Knoten in schwarz und weiß.



Zwei bewegliche Schnallen auf gleicher Höhe ermöglichen eine problemlose Anpassung an größere oder kleinere Köpfe.


Besonders stolz bin ich auf den Strinriemen mit dem geknoteten Leder und den kleinen Quasten mit ihren Knoten.


 Die Zügel sind, wenn auch in Kombination mit einer Wassertrense eher ungewöhnlich, Romal Reins.


Verbunden sind beide Zügelstücke durch eine kleine Lederverbindung, die sich durch den kleinen Knoten gegebenenfalls auch öffnen lässt.


Und so sieht dann alles zusammen aus:





English summary:
Although I finished my Western bridle two weeks ago, I didn´t managed to take some pictures. But now I´ve done it, Yeah! It is my second bridle and the first I made with knots so it got it´s name "WB2/K1". It is made from undyed leather and has 90 knots in black and white overall. You can change the size of the bridle by two movable buckles on each side. I´m so proud of the browband with the braided leather and the tiny tassels with their knots. The reins are romal reins even if I know they are usually not used with snaffle bits. The two parts of the reins are connected with a small piece of leather with a tiny knot to open and close it if needed.

Dienstag, 18. Oktober 2016

LS Bingen 2016

Bingen ist traditionell die letzte Liveshow des Jahres - so auch letzten Samstag. Trotz einiger Schwierigkeiten meinerseits hat es am Ende doch geklappt und meine Schwester und ich konnten gegen halb 10 die ersten Pferde auspacken und direkt mit dem Arabertack starten.


Zeitgleich wurde Western,



Spanier


und Englisch gerichtet.


Auch die Minis traten zur selben Zeit an.



Der Sieger aus der Tack- und Performanceklasse wurde von allen Teilnehmern per Stimmzettel gewählt.



Passend zur Jahreszeit gab es unter anderem die Sonderklasse Halloween. Leider gab es hier nur zwei Starter - die waren dafür aber wirklich sehr anschaulich gemacht!



Die zweite Sonderklasse waren Pferde mit anderen tierischen Freunden. Diese Klasse war schon deutlich besser besucht.






Besonders beliebt war diese tolle Miniszene (von Regine?). Hier gab es einige tierische Freunde zu sehen. Wirklich sehr schön.


Nach den Sonderklassen und kurz vor dem Mittagessen gegen 13 Uhr ging es dann auch schon zügig zu den Halterklassen. Hier gab es wieder so viele schöne Pferde zu sehen, sodass ich mich auf ein paar beschränkt habe.




Und dann ging es dann auch schon zur Championwahl.

Winners OF

Winners Cust

Winners Cust

Winners Resin TR


Winners Mini OF, CM & Resin

Die ersten Pokale gingen auch hier wieder per Stimmzettel für jeden Teilnehmer an die Gewinner in OF, CM und Resin in TR und Mini. Wiederum mit Stimmzettel wurden nun die letzten drei Pokale vergeben: Supreme- und die Reservechampions.




Um 15 Uhr war die LS schon wieder vorbei, die Pferde verpackt und die Tische abgeräumt, sodass wir schon um 16 Uhr wieder zuhause waren. Für mich persönlich lief es sehr gut. Mein Araberset konnte die Araberklasse für sich entscheiden, ebenso wie meine Breyer PAM "Shalimaar" (Breyer OF SR aus der Connoisseurs Series), die die Araberklasse gewann. Der Letzte Erstplatzierte war mein Appy, der allerdings nur einen Konkurrenten hatte - also war das wohl eher Glück ;)
Auch die anderen Ponys konnten mit ein paar dritten Plätzen und einem fünften Platz doch ein paar Schleifen mitnehmen. Die große Überraschung gab es mit meiner Oldie KB-Dame "Rosi"(Breyer Clydesdale Mare rh by Gabi Riedberg?), die einen zweiten Platz gewinnen konnte. 
Es war ein wirklich toller Tag - vielen Dank dafür an Gudrun, den/die BäckerIn des köstlichen Apfelstreuselkuchens und meine Schwester - und alle anderen, die diesen Tag so schön gemacht haben :)



English summary:
The Liveshow in Bingen is traditionally the last Live Show of the year. Despite several problems my sister and I made it in the end to go there and put some horses at half past nine a.m. on the table and start showing Arabian tack. Western, Spanish and English tack have been shown the same time - just like Mini tack. The winners were chosen from Performance and Tack winners via ballot papers. 
Corresponding to the actual season, there was a special class "Halloween". Sadly, only two horses started here - but they were made really picturesque!
The second special class was horses with other animal friends. This class got more starter than the first. A lovely scene (made by Regine?) with more than one animal friend was very popular - and so cute.
Right after the special classes and before lunch the first halter classes started. There´ve been so many beautiful horses, so I only took a few photos. And then we suddenly started choosing the champions. The first trophies went to the winners in OF, CM and Resin TR and Mini via ballot papers, too. The last three trophies were voted by the participants. We finished the Live Show at 3 pm, packed the horses and cleared the table - so we arrived at home at 4 pm.
For me, the Live Show was really good. My Arab saddle won the Arabian tack class just as my Breyer PAM "Shalimaar" (Breyer OF SR from the Connoisseurs Series) won the Arabian class. The last first place went to my Oldie Appy Cust - but with just one other Appy it was just luck. ;)
The other ponies won a few third places and a fifth. The biggest surprise was the second place my Oldie "Rosi"(Breyer Clydesdale Mare rh by Gabi Riedberg?) got.
It was a great day - Thanks to Gudrun and my sister - and all the others who made this day that good.