Freitag, 26. Februar 2016

...

Im Moment habe ich das Gefühl, das ich mit meinem Tack feststecke. 
Gestern habe ich mich ein wenig an einem Englischsattel versucht. Der Sattelbaum ist so weit ganz gut geworden. Das Leder ließ sich super über den Baum spannen und befestigen. Leider war es vorne einfach zu dick. Aus dem bisschen Blankleder, das ich besitze, habe ich ausversehen dann auch noch das falsche Schnittmuster ausgeschnitten.... 



Ich habe mittlerweile einen neuen Sattelbaum gemacht - diesmal in etwas abgewandelter Form - und arbeite an einem neuen Schnittmuster für einen Springsattel. Hoffentlich wird das was.

Mit ein paar weiteren Resten (wo auch immer die zur Zeit herkommen) habe ich das Hinterbein meines Arabers bearbeitet. Irgendwie wirkt er auf den Fotos immer noch etwas komisch, sieht in natura aber passend aus.





Seit gut zwei Monaten stehen auch noch zwei geprimte Pferde im Arbeitszimmer herum. 
Ich weis nicht, wie oft ich dieses Pferd schon bemalt habe... sie war schon mindestens 3-mal ein Palomino und mindestens einmal ein Fuchs. Keine der Farben hat mir gefallen, also versuche ich es nochmal.




Der Zweite ist dieser hübsche CollectA Hannoveraner von der talentierten Deborah McDermott, den auch schon ganz kurz in meinem Knotenhalfter Tutorial gezeigt hatte. Ich habe ihm Mähne und Schweif entfernt, da ich gehairte Modelle einfach lieber mag - und mit meinem modellierten Schweif nicht zufrieden war.





Such a cute face!
Dank Chris Vorlage, die ich im letzten Post ja schon erwähnt habe, konnte ich auch schon mal anfangen die ersten Stiche im Arabersattel zu machen. Ich bin gespannt wie es wird. Bunt auf jeden Fall!



Trotzdem bin ich nicht ganz zufrieden. Ich arbeite gefühlt nur noch und schaffe keinen Sattel, stelle meine Projekte nicht fertig oder bin unzufrieden mit ihnen. Ich besitze genau einen Sattel und das ist ein Westernsattel der mir mittlerweile auch nicht mehr gefällt. Ich brauche einfach mal einen Englischsattel für meine Warmblüter. Vielleicht klappt es mit meinem neuen Sattelbaum besser.  
Das Einzige, das mir gefällt, ist das kleine Banner, das ich für diesen Blog "gebastelt" habe. Die Äpfelung der Warmblutstute auf der Kreistierschau letztes Jahr ist einfach unglaublich schön.

Kennt noch jemand solche Lustlosigkeit bzw. Unzufriedenheit? Vielleicht hat ja jemand Tipps, wie ich das wieder weg bekomme. Ich wäre für jede Hilfe dankbar!

English summary:
Right now I feel like I´m stuck with my tack. Yesterday I worked on a new english saddle. The saddle tree turned out quite good. The leather stretched well, but in Front it was too thick. Unfortunately, I cut the wrong pattern from the small piece of tooling leather.... In the meantime, I finished a new saddle tree - in a modified form - and work on a new Pattern. Hopefully this will work.
With some leftovers of apoxie I also modified my Arabs hind leg. It still looks a bit strange but in real life it looks much better.
I also have some primed Bodys in the Studio for more than two months. The first has been painted so many times... She has been at least 3 times Palomino and 1 time chestnut. None of these colors turned out the way I wanted them to look so I´ve done it once again. The second is a beautiful  CollectA   Hanoverian sculpted by the talented Deborah McDermott,  you could have seen in my  Rope halter Tutorial. Because I like haired horses more I removed his mane and tail - and I didn´t like  my sculpted tail, too.
With Chris´ reference I´ve mentioned in my last post I was able to start the first steps on my arab saddle. I´m so excited how he will look in the end. Definitely colorful!
Nevertheless, I´m not quite satisfied. I feel like I´m non-stop working and not able to finish one saddle, don´t finish my projects or don´t like them. I just own one Western saddle and I don´t like him anymore, so I need an english saddle for my Warmbloods. Maybe the new saddle tree will fix the problems.
The only thing I really like is my new Blog-header. I love the dapples on this Warmbloodmare I´ve seen on an exhibition last year.

Does anybody know this type of lack of enthusiasm or dissatisfaction? Maybe somebody has tips for me to help to move on? I would be grateful for every help!

Sonntag, 21. Februar 2016

What should I say...

... ich war die letzte Woche etwas stiefmütterlich zu meinem Blog und dem ganzen Hobby. Ich war einfach nur krank und wollte meine Ruhe. Und arbeiten zu gehen hat mich so weit zurückgeworfen, dass ich die restliche Woche erstrecht flach lag. Außer dem Fernseher lief bei mir nichts. Pfui.
Jetzt bin ich zum Glück wieder gesund und munter und möchte wieder etwas durchstarten. Allerdings ...



..... mag ich mein Satteldesign gar nicht mehr.
Absolut gar nicht.
Um ehrlich zu sein: Ich hasse es.
Ich hasse es auf dem Stoff und am Modell.
Ich befürchte, es ist einfach zu groß geworden. Auf dem Papier wirkte es viel kleiner und feiner, die Zwischenräume wirkten ganz anders und die Farben treiben mich in den Wahnsinn. Dieses Sattelset wird in dieser Form nicht existieren....
Aber ich habe mir schon eine neue Vorlage gesucht. Freundlicherweise erlaubt Chris Flint mir eines ihrer Fotos als Vorlage zu nutzen. Vielen vielen lieben Dank dafür! Auch ein paar andere Fotos konnte ich mir als private Vorlagen sichern - es gibt also einiges zu tun!

In der Zwischenzeit habe ich mich auch wieder an einem Englischsattel versucht... Vermutlich wird auch der nichts. Irgendwie liegen die mir einfach nicht...
Dafür hat mein  "kopfloser Hengst" ein wenig mehr Hals bekommen. Leider muss ich noch warten, bis ich wieder etwas flüssig bin, vielleicht kaufe ich dann endlich mal neues Apoxie. Wäre der Dauerregen bei uns doch nur Modelliermasse....oder ein Sattel.... ;)



English summary:
... last week I payed little attention to my blog and the whole hobby. I just was ill and wanted and needed some rest. Go to work has set me back and I  was as ill as before. Only my TV was on. Ugh.
Now I´m happily in good shape again and work on projects again. But.....
.... I don´t like my saddle design anymore.
Absolutely not.
To be honest: I hate it.
I hate the way it looks on the fabric and on my Horse. I think it is too big. It looked so much smaller and fine on paper, the gaps seemed different and the colors driving me crazy. This saddle set will never exist in this form.....
But I found a new Reference. Chris Flint was so kind to allow me to use her photo. Thank you so, so much! I also got permission to use some other photos as references for private use - there is much more to do!
In the meantime, I´ve tried to make an English saddle.... Probably he won´t turn out well. I don´t know why, but I think I´m not able to make saddles....
I also worked on the neck of my "Headless stallion". Unfortunately, I have to wait until I get money to buy new Apoxie. I wish the rain would be apoxie.... or a saddle.... ;)

Sonntag, 14. Februar 2016

New saddle

Da ich nächste Woche fast nicht arbeiten muss (als Ausgleich zu dieser Woche) und wegen dem im letzten Post besprochenen Sachverhalt, habe ich einen neuen Sattel angefangen.
Das Design stammt zu 100 % nur von mir und die derzeitige Farbkombination ist noch eine Art Testlauf, die sich vermutlich erst während des Stickens als gut oder schlecht entpuppen wird.


new saddle design
first try with color



Die ersten Stiche sind auch schon getan. Im Moment erinnert mich das Ganze an seltsame Sonnenblumen, auch wenn ich eher an Pfauenfeder gedacht habe. Hoffentlich ändert sich der jetzige Ausdruck noch einmal, wenn die anderen Farben dazukommen.
Zum Glück hab ich es noch geschafft, gestern vor der Arbeit lilanes Stickgarn zu kaufen - mein Versuch mit Wolle war leider nichts.


and the first steps!

Da ein Sattel ja auch immer einen Träger braucht und ich an meinem freiem Mittwoch einfach keine Muse hatte, etwas zu sticken oder zu entwerfen, habe ich beschlossen, meiner Salome Mähen, Schweif und Farbe zu entfernen. Die Schweifhaltung gefiel mir persönlich nicht ganz so gut und da sie sowieso sehr Tackunfreundlich ist, fiel es mir nach den ersten Schritten auch nicht mehr schwer, den gesamten Schweif zu entfernen. Die Aufarbeitung des Halses wird vermutlich die meiste Arbeit werden, dafür kann sie dann wenigstens rassetypisches Tack tragen.


B. Eberl "Salome", WIA-Resin Version






English summary:
Because I´m not working the next week as much as I´ve worked this week and because of my last post I´ve started a new saddle. His design is 100% my own and the actual combination of colors is a kind of test run, which will presumably turn out to be good or bad during embroidering. First steps are done right now. To me, it looks at the moment like a strange Sunflower even if I thought about peacock feathers. Hopefully the current expression changes once again when the other colors will be added. 
Luckily I managed to buy purple embroidery thread before work yesterday - my first try with wool wasn´t good. Because a saddle must be carried, on my free Wednesday I´ve decided to remove Salomes mane, tail and Paint. I didn´t like her tail position that much and because it´s not tack friendly, it wasn´t hard to remove the whole tail after the first steps. The  refurbishing of the neck will become the hardest part, but she can wear arab tack.

Donnerstag, 11. Februar 2016

Some things....

Da in meinem MP-Umfeld die Frage nach dem Urheberrecht und der Nutzung von Fotos aus dem Internet aufkam und ich mich dementsprechend mit dieser Frage auseinandergesetzt habe, habe ich einige Fotos oder ganze Posts archiviert. Dies betrifft im Besonderen die Fotos meines Arabersattels. Da zwar die Herstellung einer Kopie für den privaten Gebrauch erlaubt ist, aber nicht öffentlich gezeigt werden darf, habe ich beschlossen, die Sattelfotos zu entfernen. Auch wenn es sich nicht um eine Kopie handelt, sondern um eine Zusammenstückelung verschiedener Vorlagen, weis ich nicht In wieweit man Zubehör als Miniaturen herstellen darf. Ich versuche aber, es herauszufinden!

Wann und ob es überhaupt noch einmal Fotos vom Sattel gibt, bleibt also fraglich. Ich arbeite aber in der Zwischenzeit daran einen kleinen Review-Artikel über Susan Bensema Young´s Tack-Guide zu organisieren. Der erste Kontakt mit ihr ist schonmal hergestellt. :)



English summary: 
I´ve decided to take away some of my photos or posts because of discussions in the Model horse hobby about Copyright and the use of Internet photos. Especially photos of my arab saddle are offline. Even if it is permitted to make copies for private use only, you´re not allowed to show them publicly. My saddle isn´t a copy but a "summery" of different references and I´m not sure if it is allowed to make miniatures from real stuff. But I´ll try to find it out!
I don´t know if there will be photos of the saddle, but in the mean time I´m working on a small Review about Susan Bensema Young´s Tack-Guide. First steps are already done.

Montag, 8. Februar 2016

Vintage: Portrait

Ich besitze leider nur wenige Vintage-Portraitfotos, aber diese möchte ich euch gerne zeigen.
Das Erste ist eine Breyer Stock Horse Mare Nr. 227. Sie startete als Trakehnerstute "Warissa" als 3 jährige auf Fotoshows ca. Mitte/ Ende 1980. Sie trägt eine einfach gebastelte Trense mit gestreiftem Stirnriemen. Obwohl man im Hintergrund die Tür des efeubewachsenen Gartenhäuschens sieht, ist die Stute mit dem Kopf gut im Grün platziert. 


"Warissa", Breyer #227 OF, Foto by Jutta Steinbrück

Das nächste Foto zeigt Breyers Tennessee Walking Horse, Nr. 60, die ebenfalls ca. Anfang/Mitte der 80er fotografiert wurde. Auch dieses Pferde startet als Stute und hieß "Lady Nelson". In ihrem Portrait harmoniert die Farbe des Modells wunderbar mit der Hintergrundfarbe: Es gibt kaum Stellen, die in diesem Foto zu dunkel sind.


"Lady Nelson", Breyer #60 ret., photo by Jutta Steinbrück

Das dritte Foto zeigt Proud Arabian Mare, Nr 215. Sie startete als Vollblutaraberstute "Badaa Al Badem". Ihr harmonisches, sehr schlichtes Foto zeigt die Stute besonders gut. Mir persönlich gefällt es sehr - nichts lenkt den Blick von der Apfelschimmelstute ab. Vielleicht liegt es auch daran, dass die Stute als Bruststück (Form des Portraits bei dem die Brust des Modells mit in das Bildnis einbezogen wurde) festgehalten wurde.

"Badaa Al Badem", Breyer PAM #215, photo by Jutta Steinbrück

Die nächsten beiden Bilder zeigen "Ibn Nizam", von dem ich schon hier ein paar Fotos gezeigt hatte. Leider sitzt im ersten, recht schlichten Foto vor einer Hauswand, das Halfter zu hoch. Der Arme Nizam hätte die ganze Zeit sein Halfter im Auge. Die raue Optik des Hintergrunds gefällt mir persönlich nicht ganz so gut - vielleicht liegt das aber auch daran, dass mir das zweite Portrait von ihm einer meiner Favoriten ist.
 
photo by Jutta Steinbrück

Ich glaube, zu Nizams zweitem Foto muss man nicht viel sagen. Hier steht der kleine Hengst vor dem Ausschnitt eines Kalenderblatts aus einem Araberkalender. Auch wenn sein Tack aus heutiger Sicht vermutlich nur milde belächelt wird und keine LSQ hat, kann ich mir dieses Bild jedoch kaum mit Passenderem vorstellen.


"Ibn Nizam", Breyer #410, ret., photo by Jutta Steinbrück

English summary:
Unfortunatley I don´t own that much vintage Portrait but I wanna show some of them to you. The first is a Breyer Stock Horse Mare Nr. 227. She´d started at the mid /end 80´s as the three years old Trakehner mare "Warissa". She wears a simple bridle with striped Browband. Even if you can see the door of the garden shed in the background is the mare well placed in the green parts. 
The next photo shows the Tennessee Walking Horse, Nr. 60, taken in the beginning 80´s. Her name was "Lady nelson" and she´d started as Trakehner mare, too. In this picture the colors of horse and background fit good together: just little parts are too dark.
The third photo shows the Proud Arabian Mare, Nr 215.  "Badaa Al Badem" started as a purebred Arabian mare. Her simple and harmonious picture shows her so good. I really like it - nothing diverts the view of the dapple grey mare. Or maybe it´s the fact that her portrait is a bust portrait - I don´t know.
The next two pictures show "Ibn Nizam",  from which I´ve shown some pictures already here. It´s sad that his halters sits in the first photo in front of a Wall to close to his eyes. Poor Nizam.
I don´t like  the raw look of the background that much - maybe it´s because the second photo is my favorite.
I guess there´s not much to say to his second photo. The little stallion stands right in front of a calendar sheet. Even if his tack - from todays view - hasn´t LSQ and is just simple, I can´t think of this picture with better tack. 

Every photo is used with J. Steinbrücks permission!

Donnerstag, 4. Februar 2016

Happy Cat

Warum genau ich diesen Blog angefangen habe, ist mir selbst nicht so klar. Aber ich habe mich sehr gefreut, als ich gesehen habe, dass ich meinen ersten Follower habe! Und das ist keine geringere als die talentierte Sammlerin Jennifer Buxton. Vielen, vielen lieben Dank, Jennifer!!
Jennifers Blog mit vielen tollen Tipps und Geschichten findet ihr hier.

Generell bin ich mit dem Blog so weit zufrieden. Auch wenn sich die Zahl meiner Leser in Grenzen hält, bin ich doch glücklich, bei nur 24 Posts in 4 Monaten (den aktuellen Monat nicht mitgezählt) immerhin 1000 Aufrufe zu haben.



Auch die Tatsache, dass sich immer wieder Menschen aus aller Welt auf meinem Blog verirren, macht mich glücklich.



Ich würde mich freuen, wenn ich noch ein paar mehr Leser finde und vielleicht auch mal Feedback bekomme. Vielleicht schafft dieser Blog noch ein paar Follower. ;)
Ich werde jedenfalls versuchen, noch bessere und interessante Posts für euch zu schreiben. Schreibt doch gerne Wünsche und Ideen in die Kommentare oder per Mail.
Danke euch fürs Lesen und ich freue mich von euch zu hören!

English summary:
I don´t know for sure why i´ve started this blog but I was very happy when I saw that I got my first Follower! And this is none other than the talented Jennifer Buxton. Thank you so, so much Jennifer!
You can find Jennifers Blog with great tips and stories here.
In general I´m very happy with this Blog. Even if the number of my readers is limited I´m happy to got 1000 Views by only 24 posts in 4 months (the current month not counted). I´m also happy for all the people around the world who find their way on my blog. 
 I would love  to get new readers and some Feedback. So maybe this blog will get some more follower ;) I will do my best to write better and more interesting posts for you. Please write ideas and wishes as comments or mail.
Thank you all for reading this blog and I´m happy to hear from you!

Mittwoch, 3. Februar 2016

Sitting, waiting, wishing

Heute gibt es nur ein kurzes Update. Es gibt im Moment einfach zu wenig zu erzählen bzw. ich plane ein paar Posts, die etwas mehr Zeit in der Vorbereitung brauchen...
Obwohl die Seitenteile meines Arabersattels zu 95% fertig sind, brauche ich immer noch die Sitzfläche und die Quasten, die an die bestickten Seitenteile kommen. Dafür musste ich aber noch mal eine Vorlage raussuchen, nach der ich auch arbeiten will. Sollte nur die Mitte des Sattels bestickt werden? Oder doch auch Vorder- und Hinterzwiesel (falls man das bei Arabersätteln auch so nennt?)? Letztendlich habe ich mich für Letzteres entschieden. 
Nach dieser Vorlage bekommt mein Sattel auch nur eine Reihe Quasten. Damit sie zum Zaumzeug passen (das leider bis jetzt angefangen auf meinem Schreibtisch liegt), bekommen sie kleine "Köpfchen" in Schwarz. Und die dauern..... 
Bei der ganzen Warterei und Bastelei freue ich mich darauf, dass der Monat bald wieder vorbei ist. Ja, ich weis, es dauert noch, aber dann bekomme ich eins meiner Traum-Modellpferde-Bücher: "Trade Secrets III" von Chris Nandell!! Es ist zwar nicht die aktuelle Version, aber als Melanie Miller von "Chinook Studios" das Buch zu einem super Preis auf  "Model horse sales pages" anbot, konnte ich nicht Nein sagen.
Ich freu mich so, dieses Buch bald neben Carol Williams "Color Formulas" stellen zu können! Ich hoffe, bis es so weit ist, habe ich auch den Sattel endlich fertig. ;)



Screenshot




English summary:
Today there is only a short update. There´s not that much I can tell and i´m planing a few posts that take a little more time. Although the side parts of my saddle are 96% done I need the seat and so many tassels for them. Therefore, I had to study me references again and choose one. Should only the middle of the saddle be embroidered ? Or cantle and pommel, too? At last I´ve decided on the latter. Following this reference my saddle get´s just one row of tassels. They´ll get some small "heads" to fit to the halter (which is still on my desk). And this took time...
While waiting and working I can´t wait the Month to be over. I know, it takes time but then i´ll get one of my Model Horse dream-Books: "Trade Secrets III" by Chris Nandell!! It´s not the newest Version but when Melanie Miller from "Chinook Studios" put it up for sale (for a nice price) on   "Model horse sales pages" I wasn´t able to say no. I´m so excited to be able to put it next to
 Carol Williams "Color Formulas"! Hopefully I´ve finished the saddle till this day. ;)