Montag, 24. Oktober 2016

Western Bridle 2 / Knot 1

Obwohl meine Westerntrense schon zwei Wochen fertig ist, habe ich es einfach nicht geschafft, mal Fotos zu machen. Die habe ich gestern endlich nachgeholt.
Das ist meine zweite Westerntrense und die erste mit Knoten. Daher der Name "WB2/K1".
Gefertigt wurde sie aus ungefärbtem Leder mit insgesamt 90 Knoten in schwarz und weiß.



Zwei bewegliche Schnallen auf gleicher Höhe ermöglichen eine problemlose Anpassung an größere oder kleinere Köpfe.


Besonders stolz bin ich auf den Strinriemen mit dem geknoteten Leder und den kleinen Quasten mit ihren Knoten.


 Die Zügel sind, wenn auch in Kombination mit einer Wassertrense eher ungewöhnlich, Romal Reins.


Verbunden sind beide Zügelstücke durch eine kleine Lederverbindung, die sich durch den kleinen Knoten gegebenenfalls auch öffnen lässt.


Und so sieht dann alles zusammen aus:





English summary:
Although I finished my Western bridle two weeks ago, I didn´t managed to take some pictures. But now I´ve done it, Yeah! It is my second bridle and the first I made with knots so it got it´s name "WB2/K1". It is made from undyed leather and has 90 knots in black and white overall. You can change the size of the bridle by two movable buckles on each side. I´m so proud of the browband with the braided leather and the tiny tassels with their knots. The reins are romal reins even if I know they are usually not used with snaffle bits. The two parts of the reins are connected with a small piece of leather with a tiny knot to open and close it if needed.

Dienstag, 18. Oktober 2016

LS Bingen 2016

Bingen ist traditionell die letzte Liveshow des Jahres - so auch letzten Samstag. Trotz einiger Schwierigkeiten meinerseits hat es am Ende doch geklappt und meine Schwester und ich konnten gegen halb 10 die ersten Pferde auspacken und direkt mit dem Arabertack starten.


Zeitgleich wurde Western,



Spanier


und Englisch gerichtet.


Auch die Minis traten zur selben Zeit an.



Der Sieger aus der Tack- und Performanceklasse wurde von allen Teilnehmern per Stimmzettel gewählt.



Passend zur Jahreszeit gab es unter anderem die Sonderklasse Halloween. Leider gab es hier nur zwei Starter - die waren dafür aber wirklich sehr anschaulich gemacht!



Die zweite Sonderklasse waren Pferde mit anderen tierischen Freunden. Diese Klasse war schon deutlich besser besucht.






Besonders beliebt war diese tolle Miniszene (von Regine?). Hier gab es einige tierische Freunde zu sehen. Wirklich sehr schön.


Nach den Sonderklassen und kurz vor dem Mittagessen gegen 13 Uhr ging es dann auch schon zügig zu den Halterklassen. Hier gab es wieder so viele schöne Pferde zu sehen, sodass ich mich auf ein paar beschränkt habe.




Und dann ging es dann auch schon zur Championwahl.

Winners OF

Winners Cust

Winners Cust

Winners Resin TR


Winners Mini OF, CM & Resin

Die ersten Pokale gingen auch hier wieder per Stimmzettel für jeden Teilnehmer an die Gewinner in OF, CM und Resin in TR und Mini. Wiederum mit Stimmzettel wurden nun die letzten drei Pokale vergeben: Supreme- und die Reservechampions.




Um 15 Uhr war die LS schon wieder vorbei, die Pferde verpackt und die Tische abgeräumt, sodass wir schon um 16 Uhr wieder zuhause waren. Für mich persönlich lief es sehr gut. Mein Araberset konnte die Araberklasse für sich entscheiden, ebenso wie meine Breyer PAM "Shalimaar" (Breyer OF SR aus der Connoisseurs Series), die die Araberklasse gewann. Der Letzte Erstplatzierte war mein Appy, der allerdings nur einen Konkurrenten hatte - also war das wohl eher Glück ;)
Auch die anderen Ponys konnten mit ein paar dritten Plätzen und einem fünften Platz doch ein paar Schleifen mitnehmen. Die große Überraschung gab es mit meiner Oldie KB-Dame "Rosi"(Breyer Clydesdale Mare rh by Gabi Riedberg?), die einen zweiten Platz gewinnen konnte. 
Es war ein wirklich toller Tag - vielen Dank dafür an Gudrun, den/die BäckerIn des köstlichen Apfelstreuselkuchens und meine Schwester - und alle anderen, die diesen Tag so schön gemacht haben :)



English summary:
The Liveshow in Bingen is traditionally the last Live Show of the year. Despite several problems my sister and I made it in the end to go there and put some horses at half past nine a.m. on the table and start showing Arabian tack. Western, Spanish and English tack have been shown the same time - just like Mini tack. The winners were chosen from Performance and Tack winners via ballot papers. 
Corresponding to the actual season, there was a special class "Halloween". Sadly, only two horses started here - but they were made really picturesque!
The second special class was horses with other animal friends. This class got more starter than the first. A lovely scene (made by Regine?) with more than one animal friend was very popular - and so cute.
Right after the special classes and before lunch the first halter classes started. There´ve been so many beautiful horses, so I only took a few photos. And then we suddenly started choosing the champions. The first trophies went to the winners in OF, CM and Resin TR and Mini via ballot papers, too. The last three trophies were voted by the participants. We finished the Live Show at 3 pm, packed the horses and cleared the table - so we arrived at home at 4 pm.
For me, the Live Show was really good. My Arab saddle won the Arabian tack class just as my Breyer PAM "Shalimaar" (Breyer OF SR from the Connoisseurs Series) won the Arabian class. The last first place went to my Oldie Appy Cust - but with just one other Appy it was just luck. ;)
The other ponies won a few third places and a fifth. The biggest surprise was the second place my Oldie "Rosi"(Breyer Clydesdale Mare rh by Gabi Riedberg?) got.
It was a great day - Thanks to Gudrun and my sister - and all the others who made this day that good.

Freitag, 7. Oktober 2016

The Knot - Part 3

Knoten brauchen Zeit. Viele Knoten brauchen besonders viel Zeit. Deswegen war es hier in der letzten Zeit ein wenig ruhig.
Aber zum Glück bin ich mit meinen Zügeln fast fertig. Neben den vielen Knoten an den Reins hat auch der Connector seinen kleinen Knoten bekommen. Damit kann man ihn auch jederzeit öffnen. Der Knoten ist so klein und zerbrechlich, ich musste sofort an Dickens´ Tiny Tim denken.

Little "Tiny tim" :)
"Tiny Tim" and the Connector

Auch der Romal hat fast alle seine Knoten bekommen,


 sodass jetzt nur noch die Knoten an den Popper müssen. 


Bis jetzt sehen alle Teile zusammen also so aus:


In der Zeit, in der ich keinen Nerv mehr für die vielen kleinen Knoten hatte, habe ich mich noch einmal an meinem Westernpad versucht und endlich das Muster fertigbekommen. 
Nächste Woche kann ich euch dann hoffentlich das komplett fertige Set aus Reithalfter und Zügel zeigen.




English summary:
Knots need their time. Many knots need much more time. That´s the reason why it was a bit quiet the last week. But I´m lucky to say that I nearly finished the reins. Next to the bunch of knots on the reins, the connector got his own little knot and can be opened and closed. The knot is so small and looks so fragile, I couldn´t help myself and thought about Dickens´ Tiny Tim. The Romal got it knots, too, so just the popper still needs some. All parts together are shown in photo Nr. 5.
Every time I wanted to see something different than knots, I gave my western pad a new try and finished the pattern.
Hopefully I´ll be able to how you the completed set of bridle and reins.