Samstag, 26. November 2016

Westernsaddle #1 - part 2

Eigentlich war es geplant, diesen Post gestern schon zu veröffentlichen. Leider war ich mal wieder zu langsam und um 1 Uhr nachts postet es sich schlechter. Daher gibt´s den Post jetzt einfach so, wie er war. ;)

(Vor)Gestern war Thanksgiving. Ein Tag, an dem man auch erzählt, wofür man dankbar ist. Ich bin unteranderem dafür dankbar für die vielen nette Menschen dieses Hobbys, die ich sowohl im richtigen als auch im virtuellen Leben kennenlernen durfte. Ihr macht dieses Hobby zu dem, was es ist.
Mit Thankgsgiving kommt aber auch der Startschuss in den Weihnachtskaufrausch und damit auch der Black Friday, was für mich bedeutet, dass heute ein langer Arbeitstag wird. Hoffentlich kann ich problemlos bis Mitternacht wachbleiben. Wir werden sehen. (Hat geklappt - ich bin nur furchtbar müde)
Thema des heutigen kurz-bevor-ich-arbeiten-muss-Post (oder der doch-danach-Post) ist noch einmal der Westernsattel und die letzten Arbeiten, die ich daran gemacht habe.
Wie man sieht, habe ich die D-Ringe doch lieber direkt auf der Base als an deren Ende platziert.


Ich habe die Sitzfläche dazugetan,


habe an den Fendern und Steigbügeln gearbeitet



und erstmal alles zusammengefügt.


Es war gar nicht so einfach eine Dekoration zu finden, die sowohl zu den Knoten an der Trense als auch zu den geflochtenen Elementen des Sattels passt. Aber, ich habe eine passable Lösung gefunden.


Auch der Sattelgurt ist schon fertig.


Wenn mir der Sattel auf die Nerven geht, arbeite ich an einem Projekt, dass der ein oder andere vor ein paar Tagen auf Facebook gesehen hat: ein Bosal. Es soll ein bisschen patriotisch aussehen, also habe ich mich für weiß, blau und rot entschieden.





English summary:
Originally I planed to publish this post yesterday right before I had to work. But I was too slow and blogging at 1 a.m. isn´t that cool. So, I decided to publish this post like it was. ;)
 
Hopefully, all of you had a wonderful thanksgiving! Because thanksgiving means to be thankful for what you´ve got I´d like to say that I am thankful for all the nice people I´ve met (real and virtuel) in this hobby. You make this hobby as bright as it is.
But with thanksgiving comes black friday and this means today will be a long day for me to work. Hopefully I´ll be able to stay awake until midnight... hm, we´ll see. ( Did it - but I´m so tired today)
So, todays just-before-I-have-to-work-post is about the last steps I´ve done on my saddle. As you can see I moved the D-rings from the edge and placed them on the base.
I added the seat, worked on the Fender and stirrups and finally put it all together. It was hard to find the right decoration so I decided to create something that matches the knots on the bridle and the braided parts of the saddle, too. The girth is also finished.
If saddles suck, I work on another project some may have seen on Facebook a few days ago: a Bosal. It should look a bit patriotic, so I decided to take white, red and blue.

Dienstag, 8. November 2016

Western Saddle #1

Eigentlich hatte ich geplant, den passenden Sattel zu meiner Trense schon zu Bingen fertig zu haben. Einen ganzen Sattel mit Satteldecke und Gurt in zwei Tagen fertigzustellen, kam mir dann aber doch etwas zu sportlich vor. Aus diesem Grund arbeite ich jetzt etappenweise an dem guten Stück.
Bis jetzt ist schon mal der untere Teil fertig und meine im Backofen doch etwas knusprig geratene Fork ist unter ihrem Lederhäubchen verschwunden und befestigt. 


Der Sattelbaum war bis dahin natürlich auch schon fertig, sodass ich mit den Steigbügeln anfangen konnte - und schon fertig habe.


Auch das Pad, das ich ja schon einmal vorgestellt hatte, hat endlich sein Muster bekommen. Den Blutfleck habe ich durch die komplette Entfernung des alten Garns behoben. Dazu kam noch eine flauschige Unterseite.


Der letzte Streich war dann noch der Gurt. Leider waren mir meine vorhandenen Anleitungen irgendwie nicht schlüssig genug, sodass ich mich in den Weiten des Internets nach neuen Tutorials umgesehen habe. Mit Erfolg. 



Die ersten Schritte waren schnell getan und ich konnte letzten Freitag dann auch bei FB ein kurzes Zwischenstandfoto zeigen.


Leider sind diese Fotos auch schon wieder etwas älter, aber es macht zurzeit einfach mehr Spaß zu basteln, als darüber zu schreiben. Aber ich gelobe Besserung! Versprochen ;)




English summary:
Originally I planned to finish the matching saddle to my bridle a few weeks ago to show them at the Bingen Liveshow. In the end, I thought it would be too much to try to finish a saddle with pad and girth in just two days. That´s the reason why I´m working on the saddle right now and much slower. Until now, I finished the base of the saddle and the (black & crunchy) fork got her leather, too. The saddle tree is also finished and I started working on the stirrups, which are also (guess what!) finished in ther meantime.  
The pad I´ve shown you a few posts ago is also finished and got its pattern. I removed the blood by stitching the whole area around with new embroidery floss and finally added a soft bottom. The girth was next. Sadly, I didn´t understand the instructions I got for this tack piece in every step so I searched on the internet and found an easy tutorial. First Steps are in the photos above and I was able to show the new stage last Friday on Facebook. Sadly, the photos are a few days old, but it is so much more fun to work on that stuff than to blog about it.
But I try to be a better blogger! Really!