Freitag, 20. Oktober 2017

Live Show Guide #1: Arabian tack (1)

Hey Leute,
Letztens gab es in der Facebookgruppe des Costume Challenge Clubs die Frage nach Quasten, deren Anzahl und wie Araber tack kombiniert werden kann. Auch wenn ich kein Experte bin und mich selbst erst seit Kurzem mit damit beschäftige, möchte ich heute etwas ausführlicher über das Tack, sein Aussehen und Kombinationsmöglichkeiten sprechen. Dabei beschäftige ich mich nur mit dem klassischen „native“ Tack aus Ägypten und lasse die modernen Interpretationen, die vor allem in Amerika beliebt sind, außen vor. Heute gibt es Teil 1.

Das Halfter:
Im groben kann man Araberhalfter in zwei Kategorien einteilen: mit und ohne Quasten.

Halfter ohne Quasten haben, wie der Name schon sagt, keine Quasten. Die Kette auf dem Nasenrücken geht direkt in den in das Halfterende integrierten Ring. Der Ring ist durch anders farbige Wolle mit dem Halfter selbst verbunden und setz noch einmal farbige Akzente. Meines Wissens und meiner Recherche nach haben diese Halfter keine schlaufenartige Halterung für einen Kehlriemen, sodass dieser bei Halftern ohne Quasten nicht vorkommt. Die Dekoration am Halfter ist meist schlicht und besteht aus einer simplen Reihe von Kaurischnecken und Perlen, die sich abwechseln. Es gibt aber auch Halfter, die (wenn auch etwas schlichter) dieselben Dekoelemente verwenden, wie Halfter mit Quasten. 

 Halter without tassels (by V. Adams)

Halfter mit Quasten lassen sich ebenfalls noch einmal in Halfter mit 12 und Halfter mit 6 Quasten einteilen. Immer vorhanden sind jeweils 3 Quasten pro Seite am Ende des Halfters. Sie reichen meist, wie ich in meinem Tutorial schon einmal kurz erklärt hatte, bis ca. zu den Nüstern. Sind die Quasten länger, hängt das Halfter meist locker (und vermutlich zu groß) am Pferd. Bei der Variante mit 12 Quasten kommen zu den Endquasten noch jeweils drei Quasten an den Backenstücken dazu (6 links + 6 rechts = 12 zusammen). Alle Quasten sind mit einer Art Käppchen versehen und werden an den Backenstücken mit drei oder vier Perlen angebracht.
Beide Formen von Halfter besitzen den Kehlriemenhalter, der dem quastenlosen Halfter fehlt. Der dazugehörige Kehlriemen ist schlicht gehalten und hat ebenfalls mit Käppchen versehene Enden. Manchmal kommen noch sechs farbige Akzente über die Länge des Halfters hinzu. 


Halter with 12 tassels (by V. Adams)



Führstrick
Zu jedem Halfter gehört ein passender Führstrick. Ein Ende des Stricks ist mit einer Schlaufe versehen und wir mit dieser am Halfter befestigt. Das andere Ende des Stricks teilt sich auf und mündet in jeweils eine separate Quaste mit Käppchen. Die Quasten sind dabei deutlich länger als die am Halfter.Es gibt aber auch Führstricke ohne Quasten - nur zwei geflochtene Enden mit einem Käppchen.






English version:

Hey guys,
Recently there was a question in the costume challenge Club group on Facebook about tassels, their number and how arabian tack pieces can be combined. Even if I´m not an expert and just started to take a closer look to arabian tack I want to talk detailed about the tack, it´s appearance and possibilities to combine the pieces. I just want to talk about the classic „native“ egyptian tack, not about modern interpretations (like show costumes).


Headstall:
Headstalls can be roughly divided into two groups: with and without tassels.

Those without tassels don´t have (like the name said) no tassels. The chin on the nose is directly connected to the ring at the end of the headstall. The ring itself is related to the headstall and covered with wool in a color different to the headstall. As I know and with my researches in mind those halters don´t have a keeper for the throatlatch and that is why those halters don´t have a throatlatch. Most of the time the decoration is simple and is made of a row of cowrie shells and pearls. Some halters although show the same rich decoration halters with tassels do.

 Halter without tassels (by V. Adams)

Headstalls with tassels can be divided in halters with 12 and 6 tassels. Every halter always has three tassels next to the end of the halter. Most of the time, they extend to the nostrils – like I said before in my tutorial. If the tassels seem to be longer, the halter is too big for the horse´s head. If there are 12 tassels, you´ll find the three tassels at the end of the halter and three on each side (6 left + 5 right = 12 altogether). All of the tassels are provided with some sort of tiny cap. They also are attached to the headstall with 3 or 4 pearls.
Every headstall with tassels have a throatlatch and a keeper. The throatlatch looks simple with some caps at the end. Sometimes they also show 6 colored accents.

Halter with 12 tassels (by V. Adams)
Lead rope:
Every Halter has its own matching lead rope. One end has a loop, which connects the rope with the halter (or the chains). The other end splits in two braided strands with separate tassels with caps. The whole tassels are longer than the other tassels in the costume. You can also find lead ropse without tassels - just two strands with caps.

 

Sonntag, 8. Oktober 2017

There is nothing better than....

.... to finish a piece you really like.
Just to find out, that something went wrong.


Nothing.
left.
to.
say....