Montag, 11. Dezember 2017

Mail Day

Ich bekomme nicht viel pferdige Post, daher war heute ein besonderer Tag. Das kleine Päckchen enthielt mein Geburtstagsgeschenk. Ich weiß, heute ist nicht mein Geburtstag, aber die Chance zu bekommen, was ich bekommen habe war so selten, dass ich nicht widerstehen konnte. Ich besitze außerdem nicht viel Tack von anderen Tackmakern. Ich liebe die Sachen, die andere Künstler herstellen, aber meistens sind sie zu teuer oder schwer zu bekommen und ich bin nicht "berühmt" genug, um nach einem Tausch zu fragen. Darum mache ich meist auch mein eigenes Tack.
Aber dieses Mal habe ich ein tolles Set von Juliane von der LBR ergattern können. Sie gehört zu den bekanntesten Künstlern der deutschen Szene und ich wette, ihr kennt sicher das ein oder andere Pferd oder Tack, das sie seit den 1990er Jahren fertigt. Ich weis nicht viel über das Set, das ich bekommen habe, aber ich bin absolut verliebt.

Zuallererst: Es passt eher kleineren Modellen wie dem Breyer Appy oder dem PS Pleasure Horse. Das Leder ist dünn, aber trotzdem stark und hat den "Used-Look".


Der Sattel hat ein paar dekorative Einlegearbeiten aus Garn an Fork, Back Jockey und Cantle.


Neben ein paar kleinen Quasten findet man das Ranchlogo an den Fender und Side Jockey. Die Silberdekoration ist selbst gemacht und mit ein paar Stecknadeln am Sattel befestigt. Ein paar dieser Nadeln fehlen, die ich ergänzen könnte, wenn ich wollte. Aber auch so scheint das Ganze recht stabil und gut geklebt.


Die zum Sattel passende Trense ist schlicht, aber doch aufwendig gestaltet. Das Backenstück ist, wie schon am Sattel, farbig und aus Garn gefertigt. Ein Ring auf jeder Seite verbindet dieses mit dem Nackenstück, das sich über eine kleine Schnalle öffnen und schließen lässt. Das Gebiss ist selbst gemacht und man bekommt wirklich Lust, sich selbst an so hübschen Gebissen zu versuchen.


Als Letztes kommt noch ein handbesticktes Pad dazu, dass sich weich an den Pferderücken schmiegt. Es hat, im Gegensatz zu anderen Decken, keine Unterseite aus Filz und liegt damit etwas flacher auf.
Geschlossen wird der Sattel mit einem einfachen, westerntypischen Sattelgurt in dezentem Braunton.

Ich bin wirklich glücklich, dass ich dieses Set bekommen habe und ich denke, es darf mich auf meiner nächsten Liveshow begleiten. Drei Plätze in der Westerntackklasse habe ich ja frei. :)




English version:
I don´t get many horsey mails so this day was a special day. The small package contained my birthday gift. I know, today is not my birthday, but the chance to get what I got was so rare I couldn´t resist. I also don´t own much tack by other tackmakers. I love the stuff other artists create but they are expensive or hard to get and I´m not "famous" enough to ask for trades. That´s why I have to create my own tack.
But this time I got a beautiful tack set made by Juliane from LBR. She is one of the well known artists in the german scene. I bet you know some of the horses or tack she made since the 1990´s. I don´t know much about this set. But I´m absolutely in love!

First of all: It is a set for small Horses like the Breyer Appy or the PS pleasure horse. The leather is thin but strong and looks used.The saddle has some decorative inlays made out of thread at the Fork, Back Jockey and Cantle. It has some tassels and The ranch logo can be found at side jockey and fender.The silver is self made and fixed with a few pins. Some of the pins are lost so I could fill them if I like to. But it looks sturdy and well glued.
The matching bridle is simple, but lavish made. The cheek piece is, like on the saddle, made out of thread and with a ring connected to the crown piece. It can be opened and closed by a small buckle. 
The bit is self made, too, and I really want to make such beautiful bits on my own!
Last but not least there is a hand embroidered saddle pad that cuddles up to the horses back. No felt on the back side. The girth is simple and a typical western cinch.
I´m very happy to own this set and I think, I´ll take it to the next live show. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen